Jesper Christiansen

Leiter Strategie & Entwicklung, Innovationskompetenz, NESTA, London

Jesper ist der Leiter für Strategie und Entwicklung in Nestas Innovations Team, das vorrangig Nestas Gesamtziel unterstützt, die innovativen Fähigkeiten von Organisationen und Menschen im Bereich Gemeinwohl zu verbessern. In seiner Rolle erkundet er insbesondere neue Innovationsmöglichkeiten im öffentlichen-, sozialen- und Regierungsbereich.

Jesper erdenkt und setzt öffentliche Innovationen um. Seine Arbeit konzentriert sich auf die bestmögliche Bewältigung von öffentlichen Problemen zielgerichtet auf die Verbesserung des Allgemeinwohls– insbesondere durch bessere Ökosysteme für Forschung und Entwicklung.
Bevor er zu Nesta kam, hat Jesper sieben Jahre lang in der grenzübergreifenden Innovationseinheit von MindLab gearbeitet. Er gründete und leitete das ansässige Forschungsprogramm, das die gewonnenen Einsichten von MindLabs Projektportfolio festhielt, analysierte und kommunizierte. Er verantwortete ebenso MindLabs internationale Kooperationen und arbeitete und beriet mehrere Regierungen, öffentliche Einrichtungen und internationale Institutionen.

Zuvor war er Programm- und Projektmanager mit Verantwortung für MindLab’s Arbeit im Dänischen Arbeitsministerium. Der Fokus lag hierbei insbesondere auf der Beschäftigungspolitik für marginalisierte und sozial schwache Gruppen. Dies war ebenso der Schwerpunkt während seiner Entsendung zur australischen Design Agentur Thinkplace im Jahr 2012.

Während seiner Zeit bei MindLab, schloss Jesper seine Doktorarbeit in Anthropologie ab. Die Arbeit beschäftigte sich mit der Einbindung von menschen-zentrierten Innovationspraktiken in Organisationen der öffentlichen Verwaltung. Er hat darüber hinaus einen Masterabschluss in Anthropologie der Aarhus Universität und eine journalistische Zusatzausbildung von der Danish School of Journalism.