Matthias Burgbacher

Mitgründer, Plan:Kooperativ, Heidelberg, Amt für unlösbare Aufgaben

20180810_cbf_burgbacher_freistellen.jpg

Matthias Burgbacher studierte in Heidelberg Soziologie und Psychologie. Er ist Mitgründer und Geschäftsführer der Agentur PLAN:KOOPERATIV, mit der er Bürgerbeteiligungsprozesse in Stadtentwicklungsprojekten konzipiert, durchführt und evaluiert. Seit 2014 lehrt und forscht er am Lehrstuhl Stadtquartiersplanung der Fakultät für Architektur am KIT in Karlsruhe.
Mit dem „Amt für unlösbare Aufgaben“, welches er mit drei Kolleginnen im Zuge des Projekts „PhaseXI“ gründete, entwickelte er im Auftrag des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und des Bundeswirtschaftsministeriums Alternativen für „defensive, bürokratische Routinen“ in Stadtverwaltungen und arbeitet seither in unterschiedlichen Formen im Themenfeld der kreativen Verwaltung.