Rückblick 2018

 


Weitere Impressionen vom Creative Bureaucracy Festival 2018:

CBF 2018

 

Jetzt ist es amtlich: Zwei Tage in der Humboldt-Universität zu Berlin, neun Bühnen, 100 Programmpunkte, 165 herausragende Sprecher aus aller Welt, über 1.200 Gäste, ein fulminantes Farewell über den Dächern Neuköllns – es gibt sie, die kreativen Bürokraten.
Am 7./8. September 2018 fand das erste Creative Bureaucracy Festival statt und ermunterte die Besucher mit neuen Ideen und Initiativen den öffentlichen Sektor zu verbessern und sich zu vernetzen.
Eröffnet wurde das Creative Bureaucracy Festival von dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller und Berlins größtem Bewerbungsgespräch, bei welchem Michael Müller für das Gemeinwohl als Beruf und das Land Berlin als attraktiven Arbeitgeber warb. An zwei Festival-Tagen wurden zahlreiche Best Practices der Creative Bureaucracy aus aller Welt präsentiert, die verdeutlichten, wie Verwaltung gelingt und welch immenses Potential im öffentlichen Sektor steckt.

Was selbst aus dem Scheitern von Behörden gelernt werden kann, erläuterten u.a. BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup und Ex-Lageso-Leiter Sebastian Muschter auf der sogenannten FuckUp Night des ersten Abends. Auf der Farewell-Party am Folgetag fand das Creative Bureaucracy Festivals im Dachkulturgarten Klunkerkranich einen gebührenden Abschluss.

 

Hier finden Sie alles rund um das Creative Bureaucracy Festival 2018:

Programm 2018

Sprecher 2018

Partner 2018